Schriftgröße
Home Bürgerservice Tourismus Kultur Wirtschaft Medien
Bürgerservice







 

Kindergärten

 

Niederösterreichischer Landeskindergarten Kürnberg

Adresse:          Kürnberg 8

3352 St.Peter/Au

Tel/Fax:           07252/ 30 510

E – mail:          lkg.kuernberg@aon.at

Gegründet:                                    11. Februar 1985 - Räumlichkeiten für eine Kindergartengruppe                                                                           in der Volksschule
September 2010                            Errichtung einer provisorischen zweiten Gruppe in der Volksschule

Neubau für 2 Gruppen:                  Bezug am 07. September 2015

Kindergartenpädagogin/Leitung:   Monika Mayr
Kindergartenpädagogin:                Kathrin Wieser ( dzt. Karenz )
Karenzvertretung:                         Anne Hubmann

Kinderbetreuerinnen:                    Monika Mayr
                                                      Tanja Handstanger

Reinigungskraft/Ersatzbetreuerin: Nicole Pranzl

Situationsbedingte Besonderheiten des Kindergartens:

-) Naturnaher Garten mit Naschsträucher, Obstbäumen und mit verschiedenen Ebenen

-) Wassererlebnisrinne, große Sandmulde, Rutsche, Nestschaukel, Schaukel, Wippe, Kletternetz,
Slackline, Rohr zum Durchkriechen

-) Fahrstrecke für Dreiräder, Laufräder

-) große Fläche zum Austoben, Verstecken, Entdecken, Graben, sowie für Gemeinschaftsspiele, ...

-) Erleben der naturnahen Atmosphäre - bietet uns Naturvorgänge u. jahreszeitliche Veränderungen bewusst wahrzunehmen (Schnee früher wegen Berglage,...)

-) Sehr transparente Bauweise - helle und großzügige Räumlichkeiten mit geölten Eichenholzböden

-) eigener Bewegungsraum mit vielfältigem Materialangebot für Bewegungslandschaften, Bewegungsbaustellen, ... einfach zum Austoben

-) 1 mal in der Woche "offenes Haus"

-) der großflächige Garderobenbereich wird für gruppenübergreifendes Arbeiten genützt - Werkbank, Kaufmannsladen, Bällebad, Fahrzeuge, ...

Leitbild:

Die pädagogische Arbeit im Kindergarten soll das Kind in seiner Lebensbewältigung ein Stück weiterbringen, es herausfordern
-           selbst aktiv 
-           neugierig
-           und aufgeschlossen zu werden und zu bleiben.

Dazu ist es uns von großer Bedeutung, ihm eine Atmosphäre von Vertrauen, Geborgenheit und Anerkennung zu bieten.

Es soll einen Alltag erleben und erfahren, der bedürfnisorientiert ist und es bei seiner Gesamtentwicklung unterstützt, seine Individualität, Originalität und Gemeinschaftsfähigkeit entwickelt und fördert.

Wir arbeiten gerne mit dem Bildungsbereich „Bewegung“, allem voran mit Bewegung in der Natur, denn er ist mit allen Aspekten der Kindergartenarbeit verknüpft.

„Arbeitet der Körper – so wird auch das Gehirn aktiv“

Niederösterreichischer Landeskindergarten St.Johann in Engstetten

Adresse: St.Johann 123
Telefon: 07477/44655
E-Mail: lkg.stjohann{at}aon.at
Gegründet:1991, eingruppig
Betriebszeiten: 7:00 - 13:00 Uhr
Kg-Pädagogin, Leiterin: Sandra Polt
Zusatzausbildung: Montessori-, Moto-, Waldpädagogik/Fortbildung für Englisch und Kindergartenleitung
Kinderbetreuerin: Christa Sengseis (Ausbildung zur Kinderbetreuerin seit 2006)
Kinderbetreuerin: Ernestine Krendl


Situationsbedingte Besonderheiten des Kindergartens:

  •  Zusammenarbeit mit der Volksschule: bedingt durch unser gemeinsames Haus, versuchen wir den Übertritt vom Kindergarten in die Volksschule, durch regelmäßige gemeinsame Bildungseinheiten (wie Kochen, Singen, vorlesen, Feste feiern), so fließend wie möglich zu gestalten.
  • Schwerpunkt Bewegung: In der Motopädagogik haben die Kinder die Möglichkeit sich
  • mit einer Vielzahl an kleinen und großen Turnmaterialien, sowie Alltagsmaterialien zu beschäftigen und dadurch Sachkompetenz zu erwerben;
  • sie haben die Möglichkeit in frei gewählten, großen oder kleinen Sozialgruppen zu agieren, um so Sozialkompetenz zu entwickeln;
  • sie dürfen sich stets nach eigenen Bedürfnissen mehr oder weniger bewegen, ihren Körper spüren und ausprobieren und erhalten so Selbstkompetenz
  • Sach - Sozial - und Selbstkompetenz für die Kinder zur Handlungskompetenz.
  • Englischeinheiten: einmal wöchentlich wird eine spielerische "Englischstunde" angeboten, die erworbenen Inhalte werden dann im Bildungsgeschehen integriert
  • Naturerlebnisse:
  • Durch den Aufenthalt im Wald, das Marschieren zu unseren Plätzen, erhalten die Kinder vielfältige sinnliche Eindrücke und können sich im motorischen Bereich üben.
  • Die kognitive Entwicklung erhält im Bestimmen der Tier- und Pflanzenwelt unzählige Inputs.
  • Die Bewegung in der frischen Luft kann einen massiven Beitrag zur Gesunderhaltung leisten.
  • Die positiven Walderlebnisse vermitteln den Kindern bleibende Erfahrungen, auf denen sich ein Umweltschutzgedanke aufbauen kann.
  • Im Gruppenraum, sowie im Bewegungsraum sind die Kinder auf engen Raum miteinander oder nebeneinander tätig. Der Aufenthalt im Freien bietet den Kindern, wenn gewünscht, die Möglichkeit Abstand zueinander zu gewinnen. In der frischen Luft können sich die Kinder in frei gewählten Sozialformen großteils nach eigenen Bedürfnissen beschäftigen. Immer wieder werden aber auch Impulse - waldpädagogische Spiele - gesetzt. So erhalten unsere Schützlinge die Möglichkeit sich im sozial - emotionalen Bereich weiter zu entwickeln.

 

 

Niederösterreichischer Landeskindergarten St.Michael am Bruckbach

Adresse: St. Michael 5
Betriebszeiten: 06:45 - 13:00 Uhr
Telefon: 07477/421 97
E-Mail: kiga.stmichael{at}aon.at
Gruppenanzahl: 1 Gruppe
Zugelassen für 25 Kinder
In Betrieb seit 1981

Kindergartenpädagogin: Karin Hinterleitner
Zusatzqualifikationen: Montessoriausbildung bei Klaus Dieter Kaul, Führungskräfteausbildung
Kinderbetreuerin: Elisabeth Pfaffenbichler

Der Kindergarten stellt sich vor:

Unser Kindergarten steht im Ortszentrum des kleinen Bergdorfes St. Michael am Bruckbach. Den Kindern steht nicht nur
der unmittelbar anschließende große Garten zur Verfügung, sondern auch der große Sportplatz, der gleich an
das Kindergartenareal anschließt. Dem Bewegungsdrang der Kinder sind somit alle Tore geöffnet.
Das Kindergartengebäude wurde 2004 neu adaptiert. Es zeichnet sich durch helle, freundliche Räume mit vielen
Nieschen zum Zurückziehen aus. Der Kindergarten verfügt auch über einen Turnsaal, der den Kindern
immer zur Verfügung steht.

Besonderheiten und Schwerpunkte des Kindergartens:

In unserem Kindergarten wird ein großer Schwerpunkt auf die ganzheitliche Musikerziehung in der magischen
Entwicklungsphase des Kindes gelegt. Musik, Spiel und Tanz fördern die Intelligenz und bilden ein vorzügliches
Mittel, um Rhythmus, und Harmonie am tiefsten in das Innere der Seele dringen zu lassen. Musizierende Kinder
besitzen in Sozialverhalten, Intelligenz, Psychomotorik und Wahrnehmungsfähigkeit im Vergleich zu ihren
nicht musizierenden Altersgenossen einen Vorsprung.
Kinder brauchen Musik, Spiel und Tanz, denn sie bekommen dadurch ein gutes Rüstzeug für ihr Leben.

Seit dem Kindergartenjahr 2006/07 wird in unserem Kindergarten versucht, den Kindern die englische Sprache
näher zu bringen. Es ist nützlich, das Gehör der Kleinen schon früh für eine Fremdsprache zu schulen. Englisch
hat natürlich den Vorteil, dass die Kinder Wörter wieder erkennen, die sie bisher als deutsche Wörter empfanden,
da so viele Anglizismen in unsere Sprache übergegangen sind (Jenas, Computer, Leggings, Rollerblades ...)
Gerade Kindergartenkinder sind interessiert und imitieren ungehemmt. Sie haben keinerlei Scheu zu sprechen,
nehmen Neues interessiert auf und lernen spielerisch Reime und Lieder. Sie behalten das Erlernte schnell und ohne
Mühe. Sie spielen mit der Sprache, mixen die englischen Wörter mit unserer Sprache und können so perfekt kommunizieren.
Dieses Imitationsalter möchte ich als Kindergartenpädagogin nutzen, um den Kindern die Möglichkeit zu geben,
spielerisch und nebenbei eine Fremdsprache kennen zu lernen.

Ein großes Anliegen ist es auch, die Liebe zu unserem Heimatort zu erwecken und zu bewahren. Gerade in so kleinen
Ortschaften wie St. Michael, in denen das Zusammenhalten nicht nur ein Wort ist, ist es gut, wenn ein gewisser Patriotismus
vorhanden ist.
In St. Michael gibt es leider keine Schule mehr, so nimmt der Kindergarten in gewisser Weise diese Stelle ein.
Die Zusammenarbeit mit der Pfarre und den Vereinen ist deshalb wichtig und selbstverständlich. Voraussetzung ist auch
die Einbindung der Eltern, weil der Kindergarten auch außerhalb der Betriebszeiten bei Festen und Feiern mitwirkt.
Heimat ist ganz wichtig. Eine Großfamilie, die hält zusammen und wenn man Heimat erlebt, kann man auch in
der großen Welt bestehen.
 

 

Niederösterreichischer Landeskindergarten St.Peter/Au

Wiesenbachstraße 2
Telefon: 07477/42701
Fax: 07477/42701-19
E-Mail: lkg.stpeter{at}aon.at

Gegründet: 1888 unter der Führung der Schulschwestern
Öffnungszeiten: Montag – Donnerstag: 6:45 – 16:00
                         Freitag: 6:45 – 14:00

Generalsanierung: 2002
Zubau-Fertigstellung: 2010

Das Kindergartenteam ist bemüht in 6 Familiengruppen, mit Kindern von 2,5 - 6 Jahren eine Atmosphäre zu schaffen, die sich positiv auf das Wohlbefinden der Kinder auswirkt und wo jeder respektiert wird, so wie man ist.

Angelika Fellner
Kindergartendirektorin
Kindergartenpädagogin Gruppe 1 Freitag
Zusatzqualifikation: Sensorische Integration und sensomotorische Wahrnehmungsförderung, Musikpädagogik – Musikpsychologie, Hortpädagogin, Führungskräfteausbildung
Kinderbetreuerin: Sigrid Holzer (Ausbildung 2010)

Karin Steinmaßl
Kindergartenpädagogin Gruppe 1
Montag – Dienstag – Mittwoch – Donnerstag
Zusatzqualifikation: Hortpädagogin
Kinderbetreuerin: Sigrid Holzer (Ausbildung 2010)

Annemarie Pflügl
Kindergartenpädagogin Gruppe 2
Zusatzqualifikation: Hortpädagogin
Schwerpunkt: Kinder und Senioren
Kinderbetreuerin: Gertrude Seirlehner
 

Angela Gruber
Kindergartenpädagogin Gruppe 3
Zusatzqualifikation:Gesundheitstrainerin - Bewegung, Entspannung, Ernährung
Kinderbetreuerin: Barbara Ladner (Ausbildung 2011)


Margit Lehenbauer

Kindergartenpädagogin Gruppe 4
Zusatzqualifikation: Englisch
Kinderbetreuerin: Monika Windhager (Ausbildung 2011)

Sarah Schnabellehner
Kindergartenpädagogin Gruppe 5
Zusatzqualifikation: Bewegung
Kinderbetreuerin: Elfriede Holzer

Daniela Stocker
Kindergartenpädagogin Gruppe 6
Zusatzqualifikation: Früherzieherin, Englisch
Kinderbetreuerinnen: Bettina Starzer (Ausbildung 2012)
                                   Monika Perndl (Ausbildung 2011)

Stützkraft
Kinderbetreuerin: Elisabeth Walterer (Ausbildung 2008)

Unser Kindergarten ist ergänzend und unterstützend zur Familie tätig. Wir bieten dem Kind genügend Freiraum, seine Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse auszuleben. Auf jedes Kind gehen wir je nach Persönlichkeit und Entwicklungsstand individuell ein und begleiten es während seiner Kindergartenzeit.
Dabei ist unser Leitmotto:

Raum zur Entfaltung bieten und Grenzen als Schutz erfahren

Die Bildungs- und Erziehungsaufgaben gehen ineinander über und haben zum Ziel, die Gesamtpersönlichkeit des Kindes zu fördern. In unserer täglichen Arbeit steht die Selbstständigkeit der Kinder an erster Stelle; sie gewinnen dadurch Selbstvertrauen und emotionale Sicherheit. Wir tragen durch den Aufbau eines positiven Selbstwertgefühles zur Persönlichkeitsentfaltung bei, vermitteln dem Kind Kompetenz für die Schule und begleiten es beim Hineinwachsen in unsere Welt.

Bildungsangebote finden die Kinder in den Bereichen:

• Sprache und Kommunikation
• Emotionen und soziale Beziehungen
• Ethik und Gesellschaft
• Bewegung und Gesundheit
• Ästhetik und Gestaltung
• Natur und Technik

  •  Im großzügig angelegten Garten können die Kinder entdecken, experimentieren, plantschen, viele
     Sinnes- und  Bewegungserfahrungen sammeln
  •   Die Kinder haben die Möglichkeit von Montag bis Freitag aus der Küche des Pensionistenheimes ein
      gesundes und abwechslungsreiches Mittagessen einzunehmen.
  •   Die Nachmittagsbetreuung ist durch Kindergartenpädagoginnen von Montag bis Freitag
      gewährleistet.
  •   Jede Kindergartenpädagogin gestaltet ihren Kindergartenalltag entsprechend der
      Zusatzqualifikationen und dem Schwerpunkt.

Unser Kindergarten ist geschlossen:

  • Weihnachtsferien, Semesterferien, Osterferien, 4.5.6. Woche in den Sommerferien
  • an gesetzlichen Feiertagen
  • zu Allerseelen (2. November), zum Fest des Hl. Leopold (15. November),
  • am Dienstag nach Ostern und Pfingsten

Die Betreuung der Kindergartenkinder erfolgt in den Sommerferien in der 1.2.3. und 7.8.9. Woche.
Es ist uns wichtig, jedes Kind in liebevoller, konsequenter Art, wertschätzend und einfühlsam zu begleiten.

 

Niederösterreichisches Hilfswerk

Familie aktiv Seitenstetten, Amstettnerstrasse 1, 3353 Seitenstetten
Tel. 07477 49094, Fax. 07477 43883
Di. u. Do. 9.00-11.00 Uhr

Die Kinderbetreuung durch das Hilfswerk bietet Eltern die Möglichkeit, aus einer Vielfalt von Betreuungsangeboten auszuwählen: Tagesmütter, Kindertreff, Schülertreff, Freizeittreff, Babysitter, Ferienbetreuung,...
[Link...]